mediserv wird Sozialpartner des Nachwuchs-Leistungszentrums der SV 07 Elversberg

Sport hat gerade bei Kindern und Jugendlichen einen hohen Stellenwert. Er ist eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen junger Menschen gleich welcher Herkunft und Zugehörigkeit. Nachweislich werden Werte wie Team- und Kooperationsfähigkeit, Verantwortungsgefühl sowie Rücksichtnahme vermittelt.

Der organisierte Fußball spielt dabei in Deutschland eine große Rolle. Das weiß auch der Deutsche Fußball-Bund und weist daher immer wieder auf die soziale Verantwortung der regionalen Vereine und Mannschaften hin.

Der im Saarland beheimatet Regionalligist SV 07 Elversberg kommt diesem Ruf nach und kümmert sich seit jeher um die Entwicklung und Förderung von jungen Talenten mit dem Ziel den Nachwuchsspielern eben solche Eigenschaften darunter auch Fairness, Disziplin, Toleranz, Respekt und Lernbereitschaft näher zu bringen.

Die jungen Fußballerinnen und Fußballer des Vereins werden nicht nur für einen gesunden Lebensstil sensibilisiert, der gemeinsame Sport wirkt sogar gewaltpräventiv. Die sozialen Bindungen einer Mannschaft geben Halt, vermitteln Erfolgserlebnisse und geben Raum und Zeit, durch sportliche Aktivität aufgestaute Aggressionen abzubauen. Darüber hinaus erfahren die Spieler neben einer sportlichen auch eine umfangreiche pädagogische Ausbildung.

Wir als mediserv möchten dieses tolle Projekt unterstützen und sind daher ab sofort stolzer Sozialpartner des Nachwuchs-Leistungszentrums der SV 07 Elversberg.

sve mediserv sozialpartnerschaft

Weitere Berichte:

Gemeinsam besser: Privatabrechnung und Bank aus einer Hand

Gemeinsam besser: Privatabrechnung und Bank aus einer Hand

Vor 20 Jahren als reiner Abrechnungsdienstleister gestartet, ist mediserv heute der Branchenprofi im Bereich Abrechnung und Bank. Weitere Berichte: [/su_column] [/su_row]

20jahre_mediserv

Schäden in der Praxis durch Patienten

Beschädigt ein Patient Praxiseinrichtung und /oder –ausstattung, stellt sich die Frage, wer für den Schaden aufkommt. Muss der Arzt den Schaden hinnehmen oder und wie […]